COVID 19 Regeln

Corona Protokoll Tauchplatz Boschmolenplas Version 02072020

 

Nur wenn wir die folgenden Vorsichtsmaßnahmen gemeinsam befolgen, können wir den Tauchplatz öffnen und verantwortungsvoll offenhalten.

 

Halten Sie den Tauchsport Corona-frei:

 

Dies sind die Corona-Vorsichtsmaßnahmen, die wir ergreifen, um das Risiko für Sie, andere Besucher und unsere Mitarbeiter zu minimieren:

 

  • Mit Corona-typischen Symptomen oder irgendwelchen Zweifeln an Ihrer Gesundheit bleiben Sie bitte zu Hause. Kein Zutritt!

 

  • Haben Sie eine Corona (Covid-19) -Infektion gehabt oder irgendwelche Zweifel an Ihre Gesundheit und / oder Tauchfitness, konsultieren Sie bitte Ihren Hausarzt.

 

  • Gesundheitszeugnis / ärztliches Attest: befolgen Sie die Vorschriften Ihrer Tauchorganisation. Sollte Ihr ärztl. Attest abgelaufen sein, lassen Sie eine neue Gesundheitsprüfung machen.

 

  • Ihr Parkplatz wird von einem Mitarbeiter des Duiklocatie Boschmolenplas zugewiesen. Wir tun dies nicht nur zum Schutz Ihrer eigenen Gesundheit, sondern auch zum Schutz anderer Besucher und unserer Mitarbeiter. Hier gibt es keinen Verhandlungsspielraum!

 

  • Halten Sie ausreichend Abstand zwischen den Autos.

 

  • Wohnmobile und Wohnwagen sind nicht erlaubt.

 

  • Parkplätze (können) beispielsweise durch Paletten getrennt werden. Wenn nicht, folgen Sie den Anweisungen des Personals.

 

  • Abstand zu anderen Personen mindestens 1,50 Meter; unter Wasser ist dies nicht erforderlich.

 

  • Vermeiden Sie Gruppenbildungen von 3 oder mehr Personen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter über Wasser nicht eingehalten werden kann.

 

  • Jeder Taucher muss im Besitz eines gültigen Tauchscheins sein (mindestens Open-Water-Diver- / 1*-Brevet) oder unter Aufsicht eines qualifizierten Instruktors tauchen. Die Frage, ob Sie Schulungen absolvieren dürfen oder nicht, klären Sie bitte direkt mit Ihrer Tauch-organisation und halten sich strikt an deren aktuelle Vorschriften.

 

  • Kontrolle der Tauchausrüstung “Buddy Check / Safety Check”:

Taucher zeigen und erklären(!) deutlich unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Metern, dass ihre Ausrüstung in Ordnung ist.

 

  • Berühren Sie NICHT die Tauchausrüstung des anderen!

 

  • Taucher folgen den markierten Wegen auf dem Parkplatz zum und vom Wasser.

 

  • Das Ein- und Aussteigen aus dem Wasser erfolgt über die vorhandenen Einstiegspunkte, die ab sofort getrennt sind: Ein- und Ausstieg sind entweder deutlich durch Verkehrszeichen gekennzeichnet oder werden durch Prioritätszeichen angezeigt. Hierbei gilt: weißer Pfeil geht vor rotem Pfeil / schwarzer Pfeil geht vor rotem Pfeil.

Taucher, die das Wasser verlassen, haben grundsätzlich Vorrang vor denen, die ins Wasser möchten.

 

  • Halten Sie Abstand und respektieren Sie die Gesundheit anderer.

 

  • Das Teilen der Atemluft ist nicht gestattet (außer in Notfällen).

 

  • Vermeiden Sie Situationen, in denen ein zusätzliches Risiko von Tauch- und Dekompressionsunfällen besteht, und bleiben Sie innerhalb der Nullzeit.

 

  • Keine Dekompressionstauchgänge

 

Sporttauchkurse / Ausbildung:

 

Neben den anderen Richtlinien dieses Protokolls umfasst die Tauchausbildung auch folgende Punkte:

 

  • Richten Sie Unterweisungen / Briefings so ein, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter über Wasser garantiert werden kann.

 

  • Beachten Sie bei Ihrer Planung auch folgende Punkte: Buddy-Check, Briefings,

Ein- & Ausstieg in den See, Unterstützung beim An- und Ablegen der Ausrüstung.

 

  • Geben Sie Theorieunterricht so weit wie möglich online, nutzen Sie E-Learning-Produkte, sofern verfügbar.

 

  • Vermeiden Sie Trainingssituationen und Übungen, bei denen ein größeres Risiko von Tauch- oder Dekompressionsunfällen besteht, um nicht zusätzliche Kapazitäten des Gesundheitswesens zu binden.

 

  • Bei Trainingssituationen und Pflichtübungen während der Ausbildung, bei denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, müssen Sie sich bei Ihrer Ausbildungsorganisation erkundigen, welche Alternativen vorgeschrieben werden.

 

  • Bei Trainingssituationen und Pflichtübungen, bei denen die Ausrüstung geteilt wird, müssen Sie sich bei Ihrer Ausbildungsorganisation erkundigen, welche Alternativen vorgeschrieben werden (z. B. Wechselatmung).

 

  • Der Mangel an Alternativen kann in keiner Weise ein Grund sein, warum Sie die 1,5-Meter-Distanzregel und die Hygieneregeln nicht einhalten.

 

Dies sind die Anpassungen an unserem Tauchplatz:

 

Sanitär

 

  • Für Männer haben wir spezielle Urinier-Säulen aufgestellt, um den Kontakt mit sanitären Einrichtungen so weit wie möglich zu begrenzen (Männer machen ihr großes Geschäft bitte zu Hause).

 

  • Die Toiletten sind nur für Frauen zugänglich.

 

  • Zusätzliche Möglichkeiten zum Händewaschen (Waschbecken) sowie Desinfektionsgel sind vorhanden.

 

  • Rauchverbot in den sanitären Einrichtungen (Brandgefahr).

 

  • Raucher sollten einen eigenen Aschenbecher mitbringen und diesen benutzen.

Keine Zigarettenkippen auf den Boden werfen. Dies sollte ohnehin nicht der Fall sein, birgt aber nun noch ein zusätzliches Infektionsrisiko für andere!

 

Füllstation

 

  • Die Füllstation zum Befüllen von Flaschen wird nach außen verlegt, so dass es nicht mehr nötig ist, Flaschen herein zu bringen. Dadurch vermeiden wir Personenansammlungen. Keine Personen mehr im Innenraum (nur für den Ladenzugang max. 2 Personen)

 

  • An der Füllstation wird mittels Markierungen am Boden ein „Nur-Personal“ -Bereich

eingerichtet, um unser Personal zu schützen.

 

  • Das Bedienfeld der Füllstation wird regelmäßig gereinigt & desinfiziert.

 

  • Das Personal des Füllstation trägt Schutzhandschuhe.

 

  • Flaschenventile werden vor dem Befüllen desinfiziert.

 

  • Zu füllende Flaschen dürfen nur ohne Regler und Tarierjacket (BCD) abgegeben werden, um Infektionen zu vermeiden

 

  • Wir desinfizieren die Flaschenventile, bevor wir die Flaschen füllen. Wegen des brandgefährlichen Desinfektionsmittels dürfen nur Druckluftflaschen abgegeben werden.

 

  • Rauchverbot an der Füllstation und in den sanitären Einrichtungen.

 

Laden / Shop

 

  • Im Geschäft dürfen sich maximal 2 Kunden aufhalten unter Einhaltung des

             Mindestabstands von 1,50 Meter.

 

  • Im Geschäft müssen Sie dem markierten Weg folgen.

 

  • Es ist nicht gestattet, Artikel selbständig anzuprobieren.

 

 

Kiosk

 

  • Getränke und Snacks können an der Theke des Kiosks gekauft werden.

 

  • Wir haben einen Atemschutzschirm an der Theke des Kiosks aufgestellt.

 

  • Berühren Sie beim Bezahlen und Empfangen von Wechselgeld nicht unsere Mitarbeiter, sondern legen Sie das Geld ab.

 

  • Hier ist auch eine Route angegeben, und der Abstand von 1,5 Metern zueinander und zum Personal muss eingehalten werden

 

  • Halten Sie bitte auch auf der Terrasse den Mindestabstand von 1,50 Metern ein.

 

  • Räumen Sie bitte Ihr benutztes Geschirr, Flaschen etc. selber weg. Hierfür haben wir auf der Terrasse leere Kästen & Mülltonnen aufgestellt. Bitte berühren Sie kein Geschirr / keine Flaschen von anderen Gästen!

 

Unsere Mitarbeiter setzen vorbeugende Schutzmaßnahmen ein, um Kunden zu bedienen. (Desinfektionsgel, Hände gut waschen, Schutzhandschuhe und möglicherweise am Eingang auch Mund-Nasen-Maske).

 

Darüber hinaus werden die Vorgaben und Maßnahmen der RIVM und NOB/PADI befolgt.

 

https://onderwatersport.org/wp-content/uploads/2020/07/Protocol-Verantwoord-Onderwatersport-in-de-15-meter-samenleving-versie-3.pdf

 

Die bereits geltenden Hausregeln des Duiklocatie Boschmolenplas bleiben gültig, wenn nicht ein Widerspruch zu den oben genannten Regeln entsteht. Bei Unklarheiten oder Zweifeln entscheidet das Management und / oder die Mitarbeiter des Duiklocatie Boschmolenplas.

 

Die Nichtbeachtung der oben genannten Regeln führt dazu, dass der Zugang zum Tauchplatz verweigert wird.

 

Das Tauchen erfolgt jederzeit auf eigenes Risiko.